AGB Onlineshop

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen im Onlineshop puch500.at

§ 1 Geltungsbereich, Gegenstand und Abschluss des jeweiligen Vertrages

1. Die folgenden Bedingungen regeln abschließend das Vertragsverhältnis zwischen dem Online-Shopanbieter und Inhaber Robert Prokschi, Römerweg 17, 2752 Wöllersdorf, Österreich, im Folgenden “Verkäufer“ genannt und dem jeweiligen Kunden. Gegenstand des jeweiligen Vertrages ist der Warenverkauf über das Onlineportal puch500.at durch den Verkäufer an den Kunden.

2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer hat diesen im Einzelfall ausdrücklich zugestimmt.

3. Alle Preisangaben verstehen sich als Nettopreise in Euro.

§ 2 Abwicklung des Kaufvertrages, Versandkosten

1. Der Kunde trägt die Versandkosten ab dem Ort der Niederlassung des Verkäufers.

2. Der Kaufpreis kann bei Selbstabholung in bar, ansonsten durch Vorkasse per Banküberweisung oder PayPal entrichtet werden.

3. Der Verkäufer verpflichtet sich, nach Eingang der Bestellung des Kunden und nach der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, die Ware unverzüglich an den Käufer auf dem Postweg zu übersenden oder bei Selbstabholung zu übergeben.

4. Der Verkäufer übernimmt kein Beschaffungsrisiko. Er ist berechtigt, vom Vertrag zurück zu treten, soweit er trotz des vorherigen Abschlusses eines entsprechenden Einkaufsvertrages seinerseits den Leistungsgegenstand nicht erhält; die Verantwortlichkeit des Verkäufers für Vorsatz oder Fahrlässigkeit bleibt unberührt. Der Verkäufer wird in diesem Fall den Käufer unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und diesem eine bereits erbrachte Gegenleistung unverzüglich erstatten.

5. Der Kunde erklärt durch Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dass er das 18. Lebensjahr vollendet hat und somit geschäftsfähig ist, oder falls der Kunde das 18. Lebensjahr nicht vollendet hat, erklärt er durch Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dass er das 7. Lebensjahr vollendet und vor dem Bestellvorgang die Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters eingeholt hat. Der Verkäufer weist darauf hin, dass ihm entstandene Schäden, die durch falsche Altersangaben, falsche Adressangaben oder Spaßbestellungen entstehen, gegen den Kunden geltend gemacht werden. 

§ 3 Gewährleistung und Haftung

1. Der Kunde wird, soweit es sich um ein beiderseitiges Handelsgeschäft im Sinne des Handelsgesetzbuches handelt, die bestellte Waren unverzüglich nach der Ablieferung untersuchen. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Vollständigkeit der Waren, soweit der jeweiligen Funktionsfähigkeit. Mängel die bereits festgestellt werden oder feststellbar sind, oder ohne weiteres feststellbar sind, müssen dem Verkäufer unverzüglich mitgeteilt werden. Beizufügen ist eine detaillierte Mängelbeschreibung. Unterlässt der Käufer die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war.

2. Mängel der Waren, die im Rahmen der ordnungsgemäßen Untersuchung gem. Abs. 1 nicht feststellbar sind, müssen dem Verkäufer unverzüglich nach deren Entdeckung mitgeteilt werden, soweit es sich um ein beiderseitiges Handelsgeschäft handelt; andernfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.

3. Für Mängel der Waren haftet der Anbieter grundsätzlich nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts §§ 434 ff. BGB.

4. Die Gewährleistungspflicht der Rechte aus § 437 BGB für neue Artikel beträgt ein Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn, sofern der Kunde kein Verbraucher ist. Im übrigen beträgt sie zwei Jahre.

5. Die Gewährleistungspflicht der Rechte aus § 437 BGB für gebrauchte Artikel beträgt ein Jahr ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn.

6. Der Verkäufer haftet grundsätzlich nicht für leicht fahrlässig verursachte Schäden.

7. Sollte sich nach Prüfung der beanstandeten Ware herausstellen, dass kein vom Verkäufer vertretener Mangel vorliegt, behält sich dieser vor, die Kosten für die ungerechtfertigte Inanspruchnahme gegen den Kunden geltend zu machen.

§
4 Preis- und Zahlungshinweise

1. Währung

Alle angezeigten Preise sind Nettopreise (d. h.: exkl. der in Österreich gesetzlich geltenden 20 % und 10 % (Literatur) MwSt.). Die Rechnung wird in EURO ausgestellt.

2. Zustellung

Insofern alle Voraussetzungen (Lagervorrätigkeit, Zahlungsmodalitäten, Lieferanschrift, etc.) keinerlei weiteren Fragen offen lassen, versendet der Verkäufer die vom Kunden bestellte Ware unverzüglich. Sollten hinsichtlich Ihrer Bestellung weitere Informationen einzuholen sein (Porto, Zahlungsmodalitäten, Teillieferung etc.) setzt sich der Verkäufer mit dem Käufer in Verbindung.

3. Zustellkosten

Porto- sowie weiterführende Frachtkosten (z. B. Sperrgut/Überlänge) und sonstige Spesen (z.B. Nachnahmegebühren, ggf. Fahrtkosten) gehen nach Auftragserteilung des Kunden zu Lasten des Käufers (detaillierte Information unter § 5 Zustellung und deren Kosten).

4. Zahlungsweisen

a) Die günstigste Variante: Selbstabholung und Barzahlung

Nachlass bei Abholwert über € 500,00 = 5 %
Nachlass bei Abholwert über1.000,00 = 8 %

b) Die zweitgünstigste Variante: Vorkasse per PAYPAL oder Banküberweisung

Nach der Online-Bestellung versendet der Verkäufer per Mail die Rechnung, welche die lieferbaren Artikel, deren Preise sowie anfallende Versandkosten enthält. Nach Eingang der Zahlung (Zahlungsziel 10 Tage) wird die bestellte Ware verpackt und versandt.

c) Verrechnungsschecks werden nicht akzeptiert.

5. Zahlungsziel

Bezahlung sofort nach Erhalt der Rechnung, der Kunde ist nicht skontoabzugsberechtigt. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug ist der Verkäufer nach erfolgloser Zahlungserinnerung berechtigt 30 Tage nach Ausstellung der Rechnung 5 % Verzugszinsen zu verrechnen und in einem weiteren Schritt das Inkassobüro zu beauftragen.

§ 5 Zustellung und deren Kosten

Grundsätzliches:

1. Vom Versand ausgeschlossen sind

-         Komplettmotoren für alle Fahrzeugmodelle
-         große, sperrige Blechteile
-         Windschutzscheiben

2. Ersatzteilesendungen erfolgen ausschließlich als versicherte Pakete (Haftungssumme: € 400,00).

3. Erhöhte Versandkosten berechnen wir für Sperrgut, Sonderverpackungen und Überlängenartikel.

4. Um Missverständnisse zu vermeiden, erhält der Kunde vom Verkäufer die Rechnung per Mail, die konkret alle Versandkosten enthält. Sollte der daraus resultierende Preis nicht den Vorstellungen des Kunden entsprechen, hat der Kunde die Möglichkeit sein Widerrufsrecht in Anspruch zu nehmen. Erläuterungen dazu sind dem § 6 Widerrufsrecht zu entnehmen.

5. Versandkosten Österreich exkl. MwSt., Maximalgewicht 31,5 kg

bis 3 kg            EUR 4,20
bis 5 kg            EUR 5,40
bis 10 kg          EUR 6,60
bis 20 kg          EUR 7,80
bis 25 kg          EUR 10,20
bis 31.5 kg       EUR 11,40

6. Versandkosten Ausland auf Anfrage erhältlich.

§ 6 Widerrufsrecht

Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Werktagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (gemeinsam mit der Bestellbestätigung).

Der Widerruf ist zu richten an:

Per Post:
Robert Prokschi
Römerweg 17
2752 Wöllersdorf

Per Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Per Fax:
+43 (0) 2622 42 4174

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Kann der Kunde dem Verkäufer die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht, nur teilweise oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren, muss der Kunde dem Verkäufer angemessenen Wertersatz leisten. Paketversandfähige Artikel sind auf Gefahr und Kosten des Kunden zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen sind zuzustellen. Verpflichtungen des Verkäufers zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt mit dem Absendedatum der Widerrufserklärung durch den Kunden.

§ 7 Eigentumsvorbehalt, Gefahrübergang und Verzug

1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers.

2. Wenn der Kunde Unternehmer ist, dann geht beim Versendungsverkauf die Gefahr bereits mit Übergabe an das Transportunternehmen auf den Unternehmer über. Bei Verbrauchern liegt der Gefahrübergang erst bei Übergabe der Ware an den Kunden vor.

§
8 Rücksendekosten, Rücksendung

Macht der Kunde von seinem Widerrufsrecht gebrauch, hat er die Kosten der Zustellung und Rücksendung zu tragen. Im Falle eines echten Mangels durch den Verkäufer werden die Kosten der Zustellung und Rücksendung vom Verkäufer getragen.

§ 9 Datenschutz

Der Verkäufer verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz einzuhalten und bemüht sich, stets die Grundsätze der Datenvermeidung und der Datensparsamkeit zu berücksichtigen.

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten

Unter der “Erhebung“ von Daten versteht man das Beschaffen von Daten.

“Verarbeitung“ meint das Speichern, Verändern, Übermitteln, Sperren und Löschen von Daten.

a) Vertragsverhältnis

Im Rahmen der Begründung des Nutzungsverhältnisses zwischen Firma Prokschi und dem Kunden werden die vom Kunden angegebenen personenbezogenen Daten erhoben und verarbeitet.

b) Kundenkonto

Im Rahmen des Kundenkontos werden Daten des Kunden erhoben und verarbeitet. Insbesondere werden die Kaufaktivitäten des Kunden gespeichert, so dass er diese jederzeit einsehen kann.

2. Nutzung und Weitergabe der personenbezogenen Daten

Unter dem Begriff “Nutzung“ versteht man jede weitere Verwendung, die nicht unter Verarbeitung fällt.

“Personenbezogene“ Daten liegen dann vor, wenn diese Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren Person enthalten, hierunter fallen insbesondere Name und Adresse sowie Mitgliedsname, Kennwort und IP-Adresse.

a) Eigene Nutzung

Personenbezogene Daten, die vom Kunden zur Verfügung gestellt werden, werden zur Abwicklung und Erfüllung des Vertrages und für die technische Administration genutzt.

b) Kundenkonto

Das Kundenkonto dient dem Kunden dazu, ihm die Steuerung seiner Kaufaktivitäten, die Verwaltung seines Kundenkontos und seiner persönlichen Einstellungen zu ermöglichen.

c) Weitergabe der personenbezogenen Daten

Die personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder der Kunde zuvor eingewilligt hat.

d) Weitergabe im Übrigen

Eine Weitergabe der Daten erfolgt im Übrigen nur unter den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes oder nach Aufforderung durch Behörden, Gerichte und dem Finanzamt oder bei einer Inanspruchnahme seitens eines Dritten auf Grund einer möglichen Verletzung von Schutzrechten (Urheber-, Marken-, und sonstige Leistungsschutzrechte) durch einen Schutzrechtsinhaber.

3. Löschung der gespeicherten Daten, Auskunft, Sperre und Widerruf

a) Löschung, Sperrung

Mit Beendigung des Vertragsverhältnisses oder Beendigung der sonstigen Nutzung werden die personenbezogenen Daten des Kunden unmittelbar gelöscht, soweit sie zu einer weiteren Vertragsabwicklung nicht mehr notwendig sind. An die Stelle der Löschung tritt eine Sperrung, wenn dieser eine gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegensteht.

b) Widerruf

Der Kunde kann seine erteilte Einwilligung zur Erhebung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu genügt bereits die Übersendung einer Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die Hinweise zur Löschung gemäß Nr. 3 a).

c) Auskunft

Auf schriftliche Anfrage erhält der Kunde Informationen über die zu seiner Person gespeicherten Daten.

§ 10 Schlussbestimmungen

1. Auf die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und auf den jeweils abgeschlossenen Kaufvertrag ist ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar, wenn der Kunde kein Verbraucher ist.

2. Sofern die Parteien Vollkaufleute sind, wird für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vertrag ergeben, die Stadt des Sitzes des Verkäufers als Gerichtsstand vereinbart.

3. Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden, unbestritten sind oder der Verkäufer diese anerkannt hat.

4. Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Geschäftsbedingung ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt sein.

Auch original Teilenummer möglich!

Deutsch (AT-CH-DE)English (United Kingdom)
Raduntersetzung für Haflinger; 8-teilig! 64 kmH
Orig.Nr. 7011343040
€ 500,00 exkl. MwSt. (zzgl. Versand)€ 600 inkl. Mwst.

Website Übersetzung